Aufstellungsseminar: Frischer Wind für neue Perspektiven

Aufstellungswochenende

Systemische Aufstellungen sind ein hilfreiches Instrument, nicht nur um verdeckte und versteckte Dynamiken innerhalb eines größeren Systems, beispielsweise in der Familie, Partnerschaft oder am Arbeitsplatz sichtbar zu machen, sondern auch um intrapsychische, also innere Prozesse des Einzelnen, im Außen darzustellen. Unbewusstes kann so dem Bewusstsein zugänglich gemacht werden. Neue Perspektiven, tiefes Verständnis und schließlich Mitgefühl füreinander und auch für das eigene „So-sein" werden möglich. Damit kann die Aufstellungsarbeit auch ein wichtiger Beitrag auf dem Weg zur Selbsterkenntnis und Bewusstwerdung sein, um mit dem eigenen inneren Team in Kontakt zu treten und die unterschiedlichen Aspekte der Persönlichkeit miteinander zu versöhnen und zu integrieren.

Sowohl in der Rolle des aktiv Stellenden als auch in der Rolle des Stellvertreters/der Stellvertreterin im Rahmen der Aufstellungsarbeit eines anderen Teilnehmers können wir wertvolle und oft überraschende Erkenntnisse erlangen. Denn häufig werden wir immer wieder in ähnlich „ver- und gestrickte" Rollen gewählt, was uns Hinweise auf unsere eigenen Themen und Konflikte vermitteln kann.

Die sich aus der Dynamik des Aufstellungsprozesses ergebenden neuen Perspektiven können ein festgefahrenes System in Bewegung setzen - neue Wege im Denken, Fühlen und Handeln öffnen sich - und dies nicht nur für uns selbst, sondern auch für die zu unserem System gehörenden Mitmenschen, die dafür nicht körperlich anwesend sein müssen.

Beispiele für Aufstellungsformate:

  • Familien-/Generationsaufstellung auf der Grundlage der westlichen und buddhistischen Psychologie
  • Wer-bin-ich-Aufstellung basierend auf der buddhistischen Psychologie
  • Archetypenaufstellung - angelehnt an die Psychologie von C.G. Jung
  • „Problem & Lösung"
  • „Meine Krankheit und Ich"

Wir werden an diesem Wochenende etwa acht Aufstellungen durchführen. Für InteressentInnen, die selbst aufstellen möchten, ist ein Vorgespräch vor Beginn des Seminars notwendig, in welchem die für das jeweilige Anliegen am besten geeignete Aufstellungsform ausgewählt wird. Bitte kontaktieren Sie dazu die Seminarleiterin. Während des Seminares gibt es nach den Aufstellungen die Möglichkeit für Reflektionen und Nachbesprechungen.  Für die „passiven StellvertreterInnen" besteht die Möglichkeit lediglich an einem Seminartag teilzunehmen.

Daten im Überblick

Buchungsnummer: 20637
Datum:  01.12 - 02.12. |  Beginn:  Sa 10.00 Uhr -  So 17.00 Uhr
Leitung: Ann-Uta Beißwenger 
Kosten: für aktive AufstellerInnen 185,- Euro, zzgl. ÜN/VP nach Wahl
Anreise am Vortag zu Sonderpreis möglich 
zzgl. 40-60 Euro (nach Dauer) für ein Vorgespräch im Einzelsetting

Für teilnehmnede StellvertreterInnen
ensteht keine Seminargebühr, nur ÜN/VP Kosten

Für Anmeldung zu diesem Seminar bitte hier klicken

 

Anmeldung

Tel.: 06207-9259821   |   E-Mail: seminare@buddhasweg.eu
Wichtig: Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung bzw. bei der Überweisung Ihrer Kursgebühr immer die oben genannte Buchungsnummer mit an. Vielen Dank!