Buddhistische Psychologie, Modul 2.5, Gruppe 2

Buddhistische Psychologie | Modul 2.5., Gruppe 2

Wie unser Geist funktioniert: Theoretische & praktische Einführung in den Abhidhamma

Der Abhidhamma, häufig als „die höhere Lehre" übersetzt, umfasst eine 7-bändige Systematisierung der traditionellen Lehren des Buddha und seiner Hauptschüler zu Themen der Buddhistischen Psychologie und Philosophie. Mit Hilfe des Abhidhamma sind wir in der Lage, Wahrnehmungs- und Bewusstseinsprozesse in immer kleinere, in Form einer Ursache-Wirkungs-Beziehung aufeinander folgende „Einzelteile" (dhammas) zu zerlegen. Dies ermöglicht uns, unseren Alltag zunehmend zu „entmystifizieren", d.h. subjektive Geschichten, Bewertungen und Dramen als solche zu erkennen und hinter uns zu lassen. Wir können die Dinge mehr und mehr wahrnehmen wie sie sind: vergänglich, einander wechselseitig bedingend und ohne eigene, innewohnende „Substanz". Dies führt zu mehr Gelassenheit und Leichtigkeit im Alltag. An diesem Wochenende beschäftigen wir uns mit folgenden Themen aus dem Abhidhamma: Wahrnehmungsprozesse, Bewusstseinsarten (citta) und einer Übersicht über die verschiedenen Gruppen geistiger Faktoren (cetasika) - selbstverständlich mit vielen praktischen Übungen, damit das Ganze nicht zu kopflastig wird.

Daten im Überblick

Buchungsnummer: 20734
Datum: Sa 17.08.- So 18.08.2013
Beginn: Samstag  09.30 Uhr | Ende: Sonntag 17.00 Uhr
Leitung: Ann-Uta Beisswenger 
Kosten: 175,- Euro, zzgl Übernachtung und Verpflegung   

Für Anmeldung zu diesem Seminar bitte hier klicken

 

Anmeldung

Tel.: 06207-9259821   |   E-Mail: seminare@buddhasweg.eu
Wichtig: Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung bzw. bei der Überweisung Ihrer Kursgebühr immer die oben genannte Buchungsnummer mit an. Vielen Dank!