Aktuelle Informationen zur Corona-Situation Stand Montag, 25. Mai 2020

 

 

>> Ab dem 22. Mai ist Buddhas Weg unter Einhaltung der folgenden Verordnungen wieder geöffnet.

 

>> Das Teehaus wollen wir im Laufe des Juni wieder eröffnen. Infos hierzu geben wir zeitnah hier bekannt.

 

>> Bitte lesen Sie die folgenden Informationen gründlich durch, um sich für Ihren Besuch vorzubereiten

 


 

Liebe Gäste, liebe Freunde und Freundinnen des Hauses,

 

Die Corona-Pandemie ebbt zum Glück weiter ab und das öffentliche Leben kehrt in kleinen Schritten zur „neuen Normalität“ zurück. Wir freuen uns sehr, dass nun wieder Präsenzseminare und Übernachtungen erlaubt sind und wir Sie wieder in Buddhas Weg begrüßen zu dürfen.

 

Natürlich sehen wir uns auch weiterhin mit in der Verantwortung, dass sich niemand in unseren Räumlichkeiten infiziert.

Deshalb haben wir eine Reihe von Maßnahmen ergriffen, um Ihre Sicherheit zu gewährleisten und weisen hiermit auf die Einhaltung der vorgegebenen Richtlinien hin:

 


 

>> Registrierungspflicht: Besucher registrieren sich am Empfang
für eine mögliche bessere Nachverfolgung von Infektionsketten.

 


 

Was muss ich als Gast / Seminarteilnehmer mitbringen?

  • In allen öffentlichen Bereichen sind Mund-Nasen-Bedeckungen / Alltagsmasken oder Schals, die Mund und Nase bedecken, zu tragen, die die Gäste bitte mitbringen. Teilnehmer, die durch ein ärztliches Attest vom Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung befreit sind, möchten nach Möglichkeit im öffentlichen Bereich trotzdem eine Abdeckung tragen. Das Attest ist bei Anreise am Empfang vorzulegen.
  • Alle Gäste bringen bitte einen eigenen Thermobecher mit. Diesen kann man sich im Speisesaal während der Mahlzeiten mit Kaffee oder Tee auffüllen lassen und mit in den Seminarraum nehmen. Sollten Gäste über keinen eigenen verfügen, kann dieser am Empfang käuflich erworben werden.
  • Leider können momentan keine Haustiere mitgebracht werden.

 

Worauf muss ich allgemein im Haus achten?
Verhalten zum Schutz von mir selbst und Anderen.

Gepäck – Tagesgäste - Seminarräume

  • Es gibt keinen Gepäckaufbewahrungsraum. Das Gepäck muss vom Fahrzeug direkt ins Zimmer und zurückgebracht werden
  • Seminarteilnehmer, die nicht im Haus übernachten (Tagesgäste), müssen sich explizit vor Seminarbeginn am Empfang anmelden.
  • Der Aufenthalt als Seminarteilnehmer ist ausschließlich im Seminarraum, dem gebuchten Zimmer oder dem Garten möglich; im Speisesaal NUR zu den Mahlzeiten.

 

Speisesaal

  • Im Speisesaal sind zwischen den Gästen 1,50 m Abstand einzuhalten. Der Ablauf der Essensausgabe wird neu koordiniert und vor Ort erläutert. Außerhalb der Mahlzeiten ist der Raum geschlossen.
  • Das Abnehmen der Mund-Nasen-Bedeckungen im Speisesaal ist nur zum Essen am Tisch erlaubt.
  • Für die einzelnen Gruppen werden im Speisesaal keine Plätze (Gruppentische) reserviert.
  • Die Rückgabe des Schmutzgeschirrs wird neu koordiniert. Der Ablauf hierzu wird vor Ort bekannt gegeben. Der Zutritt in den Küchenbereich ist nicht gestattet.
  • Es dürfen keine Speisen mit aufs Zimmer genommen werden.

 

Fahrstuhl – Foyers – Flure

  • Die maximale Personenzahl im großen Fahrstuhl im Gästehaus ist auf 2 Personen, im kleinen Fahrstuhl (Teachingraum und Speisesaal) auf 1 Person begrenzt.
  • Alle Foyers oder Flure dürfen nur durchlaufen werden. Versammlungen sind dort nicht erlaubt.
  • Auf allen Treppen und Fluren wird nur auf der rechten Seite gelaufen – wie im Straßenverkehr.

 

Teehaus – Öffentliche Toiletten – Bibliothek - Flohmarktschrank

  • Das Teehaus wollen wir im Laufe des Juni wieder eröffnen. Infos und Neuigkeiten dazu geben wir hier bekannt!
  • Öffentliche Toiletten sind vor der Buddhahalle und im Teehauseingang zu finden. Die Toiletten neben dem Teachingraum, im UG des Gästehauses und im Speisesaal sind geschlossen.
  • Ebenfalls geschlossen sind die Bibliothek und der Flohmarktschrank.

 

Bei Krankheitssymptomen

  • Bei Vorliegen von z.B. Fieber, Husten…o.ä. grippeähnlichen Symptomen, dürfen die Teilnehmer und Gäste nicht anreisen, bzw. bei Auftreten von Symptomen während des Aufenthaltes, müssen diese sofort abreisen.

 

Besonderheiten für Seminarteilnehmer

  • Alle Teilnehmer müssen für ihr Seminar – bei Bedarf – ihre eigenen Sitzkissen / Yogamatten / Meditationsmatten / Decken sowie Schreibmaterial mitbringen. Es darf kein Tausch untereinander vorgenommen werden. (Bettdecken, Kopfkissen und Bettwäsche in den Zimmern werden gestellt)
  • Seminarräume, auch zur Meditation, sind nur noch mit Stühlen ausgestattet.
  • Es obliegt dem Dozenten, ob bei Einhaltung der o.a. Abstandsregeln im Seminarraum auf eine Mund-Nasenabdeckung verzichtet werden darf.
  • Beim Sprechen und Singen in den Seminarräumen wird leise und achtsame Aussprache empfohlen.
  • Wir dürfen keine Getränke mehr zur Selbstbedienung im Seminarraum anbieten. Wasserflaschen können am Empfang und am Getränkeautomat käuflich erworben werden. Während der Mahlzeiten, kann man sich im Speisesaal mit Kaffee und Tee im eigenen Thermobecher versorgen.

 

Besucher und Übernachtungsgäste sind willkommen.
Was muss ich als Besucher beachten?

 

  • Abstand halten, Masken-Pflicht im Haus – im Garten nur Abstandhalten
  • Spontanes Frühstück, Mittag- und Abendessen ist derzeit nicht möglich; die Verpflegung ist z.Z. nur für Übernachtungsgäste möglich.
  • Als Übernachtungsmöglichkeit stehen z.Z. nur Einzelzimmer in der Lotus- o. Standardkategorie zur Verfügung, es sei denn Gäste gehören zum gleichen / gemeinsamen Hausstand.
  • Teilnahme an Meditationen und Klosterprogramm sind unter Beachtung der Regelungen für die Buddhahalle möglich – (wenig Teilnehmer, Abstand, Meditation auf Stühlen oder eigenem Kissen)

 

Bei Nichteinhaltung dieser Maßnahmen behalten wir uns vor von unserem Hausrecht Gebrauch zu machen.

 

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung und wünschen Ihnen einen schönen Aufenthalt in Buddhas Weg – Bleiben Sie gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen, Ihr Team von Buddhas Weg

 

Mögen alle Menschen und alle Lebewesen gesund und wohl sein - frei von Krankheit, frei von Feindschaft, frei von Angst.

Mögen alle unseren heilsamen Absichten und all unsere heilsamen Bemühungen verwirklicht werden - zum Wohle aller Wesen.