Erfahrungsberichte unserer Gäste

 

 

Hier geben wir unseren Besuchern und Gästen Raum, Ihre Erfahrungen und Eindrücke im/vom Zentrum Buddhas Weg mit anderen zu teilen.

 

Wenn Sie etwas veröffentlichen möchten, mailen Sie uns Ihren Bericht bitte unter info@buddhasweg.eu zu.

 

Danke schön!

 

Die Buddhas-Weg-Sangha


 

Erfahrungsbericht einer Teilnehmerin des Sommer-Retreats.


In diesem Sommer-Retreat durfte ich, unter anderem, die energetische Ebene erkunden, was für mich sehr faszinierend war.
Wir hatten die Aufgabe bekommen, aus Ton unser inneres Wesen zu formen und im Anschluss eine Maske zu erstellen. Bei dieser Arbeit mit dem Ton war ich überrascht, dass ich wirklich das formen konnte, was ich in meinem Inneren wahrgenommen hatte.
Der ganze Prozess berührte mich, weil ich nun meine Themen bewusster wahrnehmen konnte meine Gefühle dabei wurden zu Begleitern.
Als ich im Anschluss meine Maske gemacht hatte, war ich am Anfang noch unzufrieden mit mir selbst und mit der Situation, da ich in ein altes Muster gefallen war, obwohl ich diese bei meiner Arbeit mit dem Ton erkannt hatte. Zum Glück konnte ich innehalten, dies betrachten und mich dann ganz anders auf die Aufgabe einlassen.
Diese Arbeit hatte mir aufgezeigt, wie schnell ich an meine Grenzen komme und mir ist dabei bewußt geworden, wie wenig sanftmütig ich zu mir selbst bin.
Durch die gestellten Aufgaben habe ich erkannt, wie wertvoll mein Leben ist und lernte es, in dieser kurzen Zeit, mehr zu schätzen.
Vor fünf Jahren war ich noch ein Häufchen Elend, das nicht mehr wusste sich zu helfen und Dank der Unterstützung von Thay und allen, die mir auf meinem Weg begegneten, durfte ich anfangen mich bewusst zu entwickeln, mich zu lieben und zu akzeptieren.
Aus Dankbarkeit dafür, teile ich gerne meine Erkenntnisse und mein Wissen.
Es freut mich sehr, dass es mehr und mehr Menschen gibt, die an ihrer Entwicklung arbeiten und Buddhas Weg ein wundervoller Zufluchtsort für suchende Seelen ist.
In diesem Sinne wünsche ich Euch alles Gute, viele Erkenntnisse und wie Thay öfter zu sagen pflegt: „Treibt Sport, seit sanftmütig zu Euch selbst und früh ins Bett gehen.“

Liebe Grüße,
Olga