Jade Buddha im Zentrum Buddhas Weg in Wald-Michelbach im Odenwald

Aus einer Vision geboren, reist eine der größten Buddha-Statuen um die Welt - eine Botschaft für Frieden und Harmonie

Er ist so besonders, dass bei ihm von einem Weltwunder gesprochen wird. Der Jadebuddha erschien Lama Zopa Rinpoche in einer Vision in der Meditation, als er einen Lichtstrahl sah, der direkt nach Nordkanada strahlte. Er sandte einen Schüler dorthin, um zu erkunden, was dort sei. Der kam zurück und sagte: „Nichts, nur Stein“. Der Rinpoche sagte: „Ich sehe einen Buddha darin“ und beauftragte seine Schüler den Stein bringen zu lassen, der sich als ein riesiges Stück wertvollster Jade herausstellte. Aus ihm formten über 30 thailändische Künstler einen fast drei Meter hohen und vier Tonnen schweren Buddha nach dem Modell der bekanntesten Buddha-Statue aus dem Mahabodhi Tempel in Bodh Gaya.

Jade wird seit Urzeiten in sämtlichen Kulturen als „Stein der Götter“ oder als „Stein der Lebenskraft“ verehrt und geschätzt, weil er die Kraft der Berge und der Flüsse, die ihn abtrugen, in sich trägt. In China war Jade ein Symbol des Yin- und Yang-Prinzips und enthielt die Essenz von Lebenskraft und Energie. In einem chinesischen Vers heißt es, dass die Schönheit der Jade fünf Tugenden enthalte:

  • ihr warmer Glanz steht für Menschlichkeit
  • ihre makellose Reinheit für eine achtsame Lebensführung
  • ihr angenehmer Klang für Weisheit und Harmonie
  • ihre Härte für Gerechtigkeit, Beständigkeit und Ausdauer

Doch Jade wird nicht nur kultur- und religionsgeschichtlich zu den bemerkenswertesten Steinen gezählt, sie wird auch in der Alternativmedizin verwendet und geschätzt. Dazu kommt, dass Jade äußerst wertvoll ist (der Wert des Jadebuddhas wird auf 5 Mio. $ geschätzt) und extrem schwierig zu bearbeiten ist. Allein ein kleines Jade-Amulett herzustellen, kann mehrere Tage dauern!

All dies macht die Besonderheit und Essenz des Jadebuddha aus, mit seiner Ausstrahlung von Energie, Wärme und Frieden reist er  seit 2010 durch die Welt. Er war bereits in Asien und Amerika und im Juni 2011 kommt er nach Deutschland. Wo immer er ist, ermöglicht er, dass viele Menschen zusammenkommen und gemeinsam meditieren und sich austauschen. Sie nehmen seine Friedensbotschaft in sich auf und tragen den Wunsch für ein friedvolles und harmonisches Miteinander in einer stress- und gewaltfreien Weltgesellschaft weiter, so dass seine Essenz von Harmonie, innerer Stabilität und Frieden sich in alle Himmelsrichtungen ausbreitet.

 

Jadebuddha-Tour

4.- 12. Juni: Kloster Buddhas Weg  I  Buddhas Weg 4  I  69483 Wald-Michelbach

Tel: 06207- 92 598- 21 I info@buddhasweg.eu I www.buddhasweg.eu